Eine Expedition ist eine Entdeckungsreise oder Forschungsreise in ein unbekanntes und noch nicht erforschtes Gebiet.

Stellt dir vor, du gehst auf Expedition. Verlässt deine «gewohnte Welt», um eine unerforschte Insel, eine unbekannte Stadt zu erforschen. Du kennst dich nicht aus.

Und da gibt es viele Strassen, Wege, vielleicht einen tiefen Fluss, giftige Vögel. Möglicherweise war vor dir sogar noch nie jemand hier.

Und gerade weil dir dieser Ort unbekannt ist, möchtest du mehr über ihn herausfinden. «Unruhe» macht sich breit. Du möchtest Sehenswürdigkeiten entdecken, vielleicht Bewohnerinnen und Bewohner kennenlernen, obwohl dir die Sprache unbekannt ist. Da gibt es auch ganz besondere Pflanzen, deren Namen du nicht kennst und die ganz anders aussehen als jene, die du aus deiner „gewohnten Welt“ kennst. Und schon bist du auf einer Expedition. Du bist dem «Ruf des Abenteuers» gefolgt und findest dich gerade mitten auf einer Forschungsreise.

Ein wacher Blick und deine Neugierde werden dich fortan begleiten. Dabei wirst du unzählige „Spuren entdecken und sammeln“. Du sammelst Wörter der fremden Sprache, machst Fotos unbekannter Blumen, notierst dir Strassennamen, damit du dich orientieren kannst. Du beobachtest die Wolken und skizzierst ihre Formen auf. Du lauschst den Geräuschen der Stadt. Sie klingen ganz anders. Du machst Entdeckungen, die du vor der Expedition noch nie gesehen hast.  Und nun?

Vielleicht ist es sinnvoll, die Spuren zwischendurch zu ordnen, sie auszulegen, festzuhalten, zu vergleichen, zusammenzustellen und so deine eigenen «Spuren ordnen». Oder eine Postkarte zu verschicken, auf der du die Neuigkeiten festhalten und mit jemandem teilen kannst.

Doch nicht genug. Die Spannung steigt noch mehr. Du lernst ein «Forschungsinstrument» kennen, mit dem du die Spuren untersuchen kannst. Damit nimmst du eine Fährte auf! Eine Fährte, die mit Hilfe des Forschungsinstrumentes das «Experimentieren und Erfinden» ermöglicht. Spuren kombinieren lässt. Du stellst Spuren in Verbindung zueinander, ohne dass sie vorher einen Zusammenhang hatten. Diesen erfindest du. Und es entsteht ein „Experiment“. Du weisst noch nicht, was dabei herauskommt. Oder eigentlich doch. Denn jedes Experiment bringt etwas Neues, etwas Unvorhergesehenes, etwas Unplanbares mit sich. Eine „Verwandlung“!

Die Spurensuche hat dir ermöglicht, neue Entdeckungen zu machen und diese in neue Zusammenhänge zu bringen. Zusammenzubringen. Zu einem Gemeinschaftswerk, das Spuren der Expedition sichtbar macht – aber anders, neu, verändert. In einer neuen Bedeutung und Wirkung. Mit neuen Zeichen. Mit neuen Geschichten.

Und mit diesen Geschichten kehrst du zurück, in deine gewohnte Welt, die unterdessen als neue gewohnte Welt vom «gewohnten Ruf des Unbekannten» begleitet wird.

Die Expedition hat ihre Spuren hinterlassen. Spuren, die aus den neuen Entdeckungen und Verwandlungen entstanden sind. Und Spuren, die möglicherweise bereits wieder nach einem neuen Abenteuer, nach einem Unbekanntem rufen.

Topografie