arrow&v
arrow&v

Verwandeln

 

Experimente, Erfindungen oder Fundstücke können in der Begegnung zwischen gesammelten Spuren und möglichen Bearbeitungs- Gestaltungs- oder Befragungsformen bewusst verwandelt, transformiert werden. Nicht selten wird im bewussten Verwandlungsprozess die Erfahrung des «Eigenen und Anderen», des «Eigenen im Anderen» und der Möglichkeiten von Zeichenhaftigkeit direkt erlebbar. Dabei können Kreationen (Installationen, Szenen, Texte, Bilder etc.) oder   Kompositionen neu gestaltet, verändert, umgestellt oder neu ausgerichtet werden. Unplanbare und unvorhergesehene Kombinationen bringen durch aktives Verwandeln Neues hervor: transdisziplinäre Verhältnisse ermöglichen, dass aus Gewohntem und Experimentiertem etwas Drittes (Neues) geschaffen werden kann.

Theaterästhetische Ebene

Gefundene szenische oder performative Vorgänge werden gemeinsam verhandelnd weiterentwickelt. Um die Vielstimmig-keit im Gestaltungsprozess aufzunehmen, können dramaturgische, choreografische, performative, musikalische, technische Kompositionskomponenten die entstandenen Spielstücke oder szenischen Experimente verbinden, kombinieren, in eine Gleichzeitigkeit bringen und verfeinern, verdichten oder reduzieren. Dabei werden die verwandelten Szenen immer wieder aufs Neue auf X ist X und nichtX befragt. Unter Einbezug gestalterischer Aspekte kann eine Aussage oder eine Geschichte in ihrer Zeichenhaftigkeit  verdichtet und als partizipiert gestaltetes Gemeinschaftswerk komponiert werden. (Zeichen ermöglichen, Alltägliches in etwas Anderes, in Symbole, in ein nichtX zu verwandeln. Sie können eine Aussage verstärken, etwas Bestimmtes zum Ausdruck bringen.)

Wiederkehrend werden Abläufe gefestigt, Einzelszenen, Kompositionskomponenten, Szenenkombinationen und schliesslich ein „Gemeinschaftswerk“ wiederholt bearbeitet, befragt und verdichtet. Die Funktion der Spielleitung liegt im Öffnen und Ermöglichen von Dialogen durch permanentes Befragen von Angeboten und Vermitteln unter den Beteiligten. Neue Ideen, Impulse, Spielvorschläge oder Gestaltungselemente sowie der Einsatz technischer Hilfsmittel werden kontinuierlich mit Blick auf das gemeinsame Ganze aufgenommen oder verworfen.

Topografie